Ästhetik ist ein angenehmer Nebeneffekt....

...von technologischer Präzision.

Mutige Pioniere
Vor 10 Jahren hätte kaum jemand für möglich gehalten, dass die erneuerbaren Energien so rasant zulegen werden. Doch die Enteria hat daran geglaubt und kann heute stolz über 200 Projekte weltweit präsentieren. Diese Erfolgsgeschichte geht weiter, dank mutiger Unternehmer und Partner baut die Enteria weiterhin Solarparks und setzt sich erfolgreich gegen den Klimawandel ein. Jeder, der heute sein Dach zur Verfügung stellt oder mit Enteria investiert, trägt dazu bei, dass wir die Energiewende schaffen.
Kerngesunde Projekte
Zufriedene Partner, die genau das bekommen was wir versprochen haben, sind die Basis unseres Geschäfts. Hier sehen Sie ein Auswahl der vielen dezentralen Kraftwerke, die wir in den letzten Jahren erfolgreich entwickelt haben. Der deutsche Mittelstand ist damit eine der tragenden Säulen der Energiewende. Wenn Sie mehr über unsere Projekte und Kooperationen erfahren möchten, dann kontaktieren Sie uns gerne direkt. Wir freuen uns immer auf neue Partner und unterstützen Sie auf dem Weg in eine klimagerechtere Welt.

Hier eine stolze Auswahl unserer dezentralen Kraftwerke auf Ihren Dächern.

Lachmann & Rink GmbH
Die Anlage ist seit dem 27.03. in Betrieb und generiert 96,39 kWp.
Schmitz
Traditionelles Handwerk und zukunftsorientierte Technologie schließen sich nicht aus!
Jung
Die P. Hermann Jung GmbH & Co. KG setzt auf Solarstrom.
NeuDing
Rundherum gelungen ist dieses Tracking-System, dass dem Sonnenstand folgt.
Verkehrsbetriebe Solingen
Da kommt Fahrt auf: Der städtische Nahverkehr in Solingen setzt nun auch auf Solarstrom auf seiner Werkshalle.
Megawash
Saubere Automobile verspricht dieses Kraftwerk, insbesondere an sonnigen Tagen.
Frings
Hier kommen Ästhetik und Ingenieurwesen zusammen: Das Flachdach bietet den Raum für eine optimierte Ausrichtung.
Plattenhardt + Wirth GmbH
Mit fortschrittlicher Modultechnik gelangen wir bei diesem Kraftwerk zu fantastischen Erträgen.
Viersen
Auf dem weitläufigen Industrie und Gewerbegelände hat nun auch moderne Solartechnik ihren Platz.
Fuchsstraße
Clevere Energiegewinnung auf engstem Raum leistet diese Integration von Solarkraft in einem Industriegebiet.
Kamen
Viel zu tun, gab es bei diesem Projekt in Kamen mit bisher über 4.000 m² Modulfäche.
Klimaquartier Wichlinghausen
Energetische Sanierung inklusive Solarkraftwerk ! Eine Kombination die sich sehen lassen kann!
Ko-Sa Beach
Eine tolle Urlaubsmöglichkeit bietet dieses Hotel seinen Gästen, Solarstrom inklusive!
Golden Hill
Entspannung am Pool, freundlichen Service und selbstverständlich auch Solarstrom bietet das wohl beste Hotel Ghanas.
Gummersbach
Eine unserer Pachtanlagen in der schönen Stadt Gummersbach.
Jenniges
„Ein tolles Projekt..da stürmen wir morgens früh gleich alle los..“ so der Bauleiter der ENTERIA über dieses Projekt im heimischen Wuppertal.
GS Gottlieb-Heinrich-Straße
Damit den Schülern der Grundschule Gottlieb-Heinrich-Straße das Licht zum Lernen erhalten bleibt, hat die ENTERIA gemeinsam mit der BürgerEnergie Solingen für eine andauernde Energieversorgung gesorgt, die das Lernen garantiert.
Kunstlager
Nachhaltigkeit ist kein Kunststück, aber auch unter Künstlern wird nachhaltige Energieversorgung geschätzt.
Techn. Betriebe Solingen
Das erste Solarkraftwerk der Bürgerenergiegenossenschaft Solingen errichtete die ENTERIA für die Genossen und Genossinen im Juni 2015 auf den technischen Betrieben in Solingen.
Sechseckschule
Dank der Bergischen-Bürger-Energiegenossenschaft werden die Schülerinnen und Schüler in Zukunft mit sauberer Energie versorgt.
Liedtke Schleiftechnik
Das Traditionsunternehmen Liedtke GmbH zeigt: Tradition und Fortschritt sind eine gute Kombination. Effiziente Eigenversorgung mit 67,9 kWp, die Sonderkonstruktionen machen es möglich.
Gestüt Meiersberg
Es könnte kaum eine bessere Möglichkeit geben, um die großen Dachflächen des Gestüts im ländlichen Ratingen zu nutzen. 78,78 kWp sorgen dafür, dass es den Pferden gut geht, sondern auch der Umwelt.
RÖLTGEN GmbH & Co. KG
Es zeigt sich: Langjährige Erfahrung im Unternehmertun sorgt für Zukunftsgedanken im Bereich der Energieversorgung.
Koenzen
Ein Solarkraftwerk für einen ganz besonderen Kunden: Erneuerbare Energien und Co²-freie Autofahrten bringen hier ein Paradebeispiel der Nachhaltigkeit.
Julius Berger GmbH & Co. KG
Tradition und Nachhaltigkeit in der Energieversorgung gehören zuammen. Das zeigt die Julius Berger GmbH & Co. KG.
Skulpturenpark Waldfrieden
Die Cragg Foundation vertraut auf langfristig sichere Energieversorgung durch die ENTERIA.
Villa Media Gastronomie GmbH
Nachhaltige Eventgastronomie: Die VillaMedia Gastronomie GmbH zeigt, wie man sich stilvoll mit eigener Energie versorgen kann.
TC Grün-Weiss Elberfeld
77,76 kWp Sonnenenergie auf Wuppertals Höhen überzeugen mit beispielloser Wirtschaftlichkeit.
Waterkant
Unsere allererste Solaranlage hält sich Dank aerodynamischer Sonderkonstruktion seit vier Jahren standfest ohne eine einzige Schraube in der Dachhaut und ohne sich 1mm zu bewegen nur 500m von der Nordsee entfernt.
Kunststoff schweißen
Die isolierenden Sandwichpanele auf diesem Hallendach haben eine Konstruktion erfordert, die ohne Dachdurchdringung und Auflast eine belastbare Montage liefert.
Minser Osteraltendeich
72 kWp CISG Solarzellen sorgen für Ästhetik, Wirtschaftlichkeit und Innovation auf dem Hof Jensen.
Solarkraftwerk Rossendorf
442 kWp Solarenergie erklimmen die Industrie auf den Hallendächern der Baustoffwerke Rossendorf.
Atelier Tony Cragg
Planung und Bau einer emissionsfreien Energieversorgung für das Zero-Emission-Atelier des bildenden Künstlers Prof. Tony Cragg, Rektor der Kunstakademie Düsseldorf.
Spezialitäten Kühlhaus
124 kWp Solargenerator gewinnen Sonnenergie auf dem Kühlhaus des Traditionsunternehmens Barufe.

Jung

Das traditionsreiche Wuppertaler Unternehmen für Werkzeugbau investiert vorausschauend in Solartechnik auf Ihrem eigenen Gebäude.

Perspektive und unternehmerischer Einsatz zeugen hier von einem Beispiel gelungener Investition, um das seit 1862 existierende Unternehmen technisch auf die Zukunft auszurichten.

  • Kunde:
    P. Hermann Jung GmbH & Co. KG
  • Inbetriebnahme:
    30.08.2019
  • Projekt Typ:
    Solarkraftwerk
  • Standort:
    Wuppertal
  • Globalstrahlung:
    984,8 kWh /m²
  • Nennleistung:
    99,54 kWp
  • Generatorfläche:
    523,60 m²
  • Moduletyp:
    Longi LR6-60 HPH 315 M
  • Wechselrichter:
    KACO new energy Blueplanet 20.0 TL3
  • Jahresertrag:
    83.797 kWh/Jahr
  • spez. Jahresertrag:
    841,84 kWh/kWp
  • CO² Einsparung:
    50.278 kg/Jahr